Jugend

Übersicht zu den Corona-Regelungen



Liebe Minis,

durch Corona gibt es einige Änderungen rund um die Gottesdienste. Auf dieser Seite fassen wir die aktuellen und für uns Minis interessanten Regelungen für die Gottesdienste zusammen.
Neben den Informationen auf dieser Seite erhaltet Ihr auch weiterhin alle Infos vorab per Mail.


Wie viele Minis sind in den Gottesdiensten zugelassen?

Gottesdienste können und dürfen derzeit stattfinden. Allerdings gibt es Beschränkungen in der Anzahl der Teilnehmer. Aus Platzgründen ist auch die Zahl der Minis limitiert. So dürfen in Leinfelden bis zu 6 Minis, in Echterdingen bis zu 4 und in Musberg bis zu 2 Minis ministrieren.


Worauf muss in den Gottesdiensten geachtet werden?

In den Gottesdiensten gibt es für uns Minis zwei wichtige Punkte, auf die geachtet werden müssen:

  • Abstand: In Gottesdiensten gilt ein Mindestabstand von 1,5 Metern. Die Sitzplätze im Altarraum stehen bereits mit Abstand, sodass jeder Platz verwendet werden kann. Während ihr nicht an eurem Platz steht, müsst Ihr selbst auf den Abstand achten. 
    In der Sakristei muss der Abstand ebenfalls eingehalten werden. Auch wenn es in der Sakristei mal etwas schwerer ist den Abstand einzuhalten, bitten wir Euch ihn so gut wie möglich einzuhalten und im Zweifel auch auszuweichen (z.B. in den Miniraum oder vor die Sakristei).
  • Maske: In Gottesdiensten gilt Maskenpflicht. Auch wir Minis müssen daher während dem gesamten Gottesdienst eine Maske tragen. 
    Aktuell ist das Tragen einer medizinischen Einmalmaske („OP-Maske“) oder einer FFP2-Maske vorgeschrieben. Kinder bis 14 Jahren sind von dieser Regelung ausgenommen und dürfen auch weiterhin nicht-medizinische Alltagsmasken („Stoffmasken“) tragen.
    Bitte achtet darauf immer eine für Euch entsprechend vorgeschriebene Maske mitzubringen und setzt diese bereits vor dem Betreten der Sakristei auf.

Welche Änderungen im Gottesdienst Ablauf gibt es?

  • Generell gilt, dass wir Minis nicht mehr nebeneinander, sondern hintereinander mit einem Abstand von 1,5 Metern laufen.
    Jeder Direkte Kontakt mit dem Pfarrer, der Gemeinde und anderen Minis entfällt. Das bedeutet für Euch, dass keine Gabenbereitung von uns Minis gemacht wird, aber auch, dass Ihr bitte darauf achtet Dinge wie die Leuchter nicht zu tauschen.
  • Einzug: Wir ziehen hintereinander mit Abstand ein und stellen uns wie gewohnt zur Kniebeuge auf. Bitte verteilt Euch zur Kniebeuge über den zur Verfügung stehenden Platz, sodass Ihr auch hier Abstand halten könnt.
    Anschließend geht Ihr wie üblich an die Plätze. Wenn Ihr daran denkt, wäre es gut, wenn einer der Minis mit Leuchter auf den Platz, der am nächsten zum Ambo ist, geht. Dann habt Ihr später im Gottesdienst mehr Platz und kommt Euch nicht in die Quere. 
  • Zum Evangelium: Die Minis mit den Leuchtern gehen zum Altar. Dabei stellt Ihr Euch hinter den Altar mit Blickrichtung zur Gemeinde. Wenn der Pfarrer das Evangeliar hochhebt und eine Verneigung macht, macht Ihr diese mit und geht gemeinsam zum Ambo. Stellt Euch dabei links bzw. rechts mit ausreichend Abstand neben den Ambo.
    Nach dem Evangelium geht Ihr wieder zum Altar (hinter den Altar mit Blickrichtung zur Gemeinde) und macht gemeinsam mit dem Pfarrer eine Verneigung.
    Anschließend lasst Ihr den Pfarrer zuerst in Richtung Ambo gehen, bevor Ihr die Leuchter links bzw. rechts neben den Altar (wie gewohnt) abstellt. Danach geht Ihr wieder zurück an Euren Platz.
  • Gabenbereitung: Wir Minis sind nicht an der Gabenbereitung beteiligt. Das bedeutet, die Gaben stehen schon auf dem Altar und der Pfarrer macht alles selbst. Ihr könnt in der Zeit sitzen. Nachdem sich der Pfarrer die Hände gewaschen hat, geht Ihr wie gewohnt runter und stellt Euch zum Knieen auf. 
    Das Knieen, Klingeln und Hochgehen zum Vater Unser bleibt wie gewohnt.
    Achtet wieder besonders auf den Abstand.
  • Kommunion: Die Kommunion wird unterhalb des Altarraums ausgegeben. Dabei stellt der Kommunionhelfer einen Teller mit einer Hostie auf einen Tisch. Von dort nehmt Ihr sie, könnt kurzzeitig Eure Maske absetzten, stellt den Teller in die Kiste neben Euch und geht anschließend wieder an Euren Platz.
    Während Ihr zur Kommunion geht, nehmen die beiden Minis mit den Leuchtern Ihre Leuchter vom Altar wieder auf und stellen sie unten auf höhe der ersten Bänke ab. Die Leuchter dienen als Abstandsmarkierung. Je nachdem wie viele Minis im Gottesdienst sind, geht Ihr den Mittelgang nach hinten, sodass Ihr mit Abstand zur Kommunion gehen könnt.
  • Kollekte: Die Kollekte findet am Ende des Gottesdienstes statt. Wenn mindestens drei Minis im Gottesdienst sind, übernimmt einer der Minis die Kollekte und geht mit den Körbchen bei den Vermeldungen zur Ausgangstür. Dort wartet Ihr mit den Körbchen, sodass die Gottesdienstbesucher etwas spenden können. Am besten stellt Ihr Euch so auf, wie wenn Ihr (vor Corona) Flyer verteilt habt. Ihr wartet dort, bis die meisten Besucher aus der Kirche draußen sind und könnt dann einfach in die Sakristei gehen. Ihr zieht also nicht mit dem Pfarrer und den anderen Minis aus.
  • Auszug: Der Auszug ist vergleichbar mit dem Einzug. Ihr geht mit Abstand runter zur Kniebeuge. Die Minis mit dem Leuchtern nehmen beim Runtergehen die Leuchter (die noch unten an den Bänken stehen) auf und nehmen sie beim Auszug mit. 
    Nach der Kniebeuge macht Ihr den Auszug genau wie den Einzug. Ihr lauft hintereinander mit Abstand in die Sakristei.
  • In der Sakristei: Verteilt Euch bitte so, dass ihr auch nach dem Auszug in der Sakristei Abstand halten könnt.
  • Im Miniraum / beim Umziehen: Haltet auch hier den Abstand ein und wenn möglich hängt die Gewänder so auf, dass sie gut auslüften können.

Wie findet die Minieinteilung statt?

Aktuell gibt es keinen klassischen Miniplan. Stattdessen könnt Ihr Euch selbst für die Gottesdienste eintragen, an denen Ihr ministrieren wollt. Dafür benutzen wir Doodle-Listen. Aus Datenschutzgründen können wir die Links hier nicht aufführen, da ansonsten jeder Zugriff darauf hätte. Die Links befinden sich in fast allen Mails, die Ihr von uns OMIs bekommt.

Tragt Euch bitte vor den Gottesdiensten in die Liste ein und kommt auch nur dann zum Ministrieren, wenn Ihr Euch eingetragen habt. Wenn die Plätze voll sind, können aufgrund von Abstandsregelungen keine weiteren Minis mehr dazu kommen. Falls Ihr kurzfristig doch nicht ministrieren könnt, bitten wir Euch, dass Ihr Euch wieder austragt und damit anderen die Chance gebt, sich eintragen zu können.


Kommt einfach rechtzeitig vor Gottesdienstbeginn, dann könnt Ihr Euch auch mit dem Pfarrer, Mesner und den anderen Minis abstimmen.

Bei Fragen und Anmerkungen stehen wir OMIs Euch jederzeit unter pMvGwdbJzcrN19DWxcrQwcrkz87Iwc3KwsHIwMHKisDB@nospam zur Verfügung.
Alternativ könnt Ihr uns auch über das unten folgende Formular kontaktieren.

Viele Grüße
Eure OMIs


MiniLogo.jpg



Kontakt


Besuchen Sie uns...


Pfarramt Leinfelden
Dornbuschweg 10
70771 Leinfelden-Echterdingen
(Stadtteil: Leinfelden)
Telefon 0711 751510
Telefax 0711751555





Schreiben Sie uns...


© 2017 Katholische Kirche LE | Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutz

empty